Solln

Der Lokschuppen in Thalkirchen

Der Lokschuppen in Thalkirchen auch als „Isartalwerkstätten“ bekannt, diente ursprünglich der Wartung von Dampfloks der Isartalbahn.

Diese führte auf Ihrer ursprünglichen Strecke  von ca. 52 Kilometer vom Isartalbahnhof  in Thalkirchen bis nach Wolfratshausen. 1972 wurde der Schienenverkehr zwischen dem Isartalbahnhof und Großhesseloher eingestellt und auch die ca. 20 Kilometer lange Strecke von Großhesselohe nach Wolfratshausen wurde von der S-Bahnlinie 7 abgelöst.

Einige Jahre war das Gelände vom Verfall bedroht und wurde nicht weiter genutzt, bis 2014 der Architekturentwickler Uwe Binnberg das Gelände erwarb. Herr Binnberg und sein Team haben es sich zur Aufgabe gemacht, das gesamte Gelände zu sanieren, zu renovieren, umzugestalten und gleichzeitig die  denkmalgeschützten Gebäude zu erhalten. Durch die Liebe zur Kunst, stellte Herr Binnberg vor Baubeginn die Räume des alten Lokschuppens zeitgenössischen Künstlern zur Verfügung. Das Ziel dieses Projektes war es, die perfekte Nutzung aus den Räumen herauszuholen und gleichzeitig den Zeitgeist dieser historischen Gebäude zu bewahren.

Um die Wände im Original zu belassen, wurde das Innenleben perfekt auf eine gewerbliche Nutzung  zugeschnitten  und mit einem etwa halben Meter Abstand zu den Wänden gebaut. Die Backsteinfassade wurde erhalten und mit viel Glas für helle Räume bzw. Hallen ausgestattet. Nur eines der Gebäude hebt sich von den anderen ab, nämlich das Büro- und Wohngebäude von Herrn Binnberg, dieses wurde zu einem sehr modernen Betonbau umgewandelt.

Die Backsteingebäude wurden zum Firmensitz von einigen jungen, erfolgreichen und auch zukünftig sehr vielversprechenden Unternehmen. Darunter Ananda Social Venture Fund  eine Wagniskapitalgesellschaft für Start-Up-Unternehmen, MLI Leadership eine erfolgreiche Unternehmensberatung, Stereolize eine professionelle Firma spezialisiert auf 3D-Visualisierung, sowie Under Amour ein Austatter für hochwertige Sportbekleidung. Alle Unternehmen stehen für eine zukunftsweisende Entwicklung unserer Gesellschaft und haben dem perfektionierten Ensemble der Binnberg Architekturentwicklung seinen neuen Zeitgeist eingehaucht.

Ein Beitrag von Stefanie Damerow, Verkauf Duken & v. Wangenheim