Bogenhausen

Fassadenpreis 2017 für Herzstück des „Lagot“

Kaum fertiggestellt, erhält das „Lagot“ in Bogenhausen den Fassadenpreis 2017 der Stadt München. Nun erstrahlt das Gebäude im ehemaligen Togal-Werk in altem Glanz.

Das neubarocke Gebäude wurde von 1899 bis 1900 nach dem Entwurf des Architekten Paul Pfann als Gastwirtschaft errichtet und fungierte seit 1921 als Ver­­waltungsgebäude der Togal-Werk AG. Auf der Basis von Plan­ungs­vor­schlägen der Bayerische Hausbau wurde es nun in enger Abstimmung mit dem Baye­rischen Landesamt für Denkmalpflege behutsam revitalisiert. Ganz nach dem Motto: Soviel wie möglich erhalten, so wenig wie nötig erneuern – und das unter Ver­wendung authentischer Materialien. Beispielsweise erhielt das Ge­bäude seine historische Fassadenfarbgebung zurück: Das bisherige Rosa wich einem dezenten Altweiß. Auch „die Erneuerung der Dacheindeckung erfolgte stilgerecht mit naturroten Biberschwanzriegeln“ wie das Referat für Stadtplanung und Bauordnung in seinem Kommentar zur Ehrung mit dem Fassadenpreis 2017 beschreibt.

Die Rückfassade des denkmalgeschützten Gebäudes im „Lagot“

Der Entwurf für die Revitalisierung des historischen Stadtvillenge­bäudes stammt von Braun und Partner Architekten aus München.
Die Architekten erhoben das Haus zum Herzstück eines eleganten Neubau-Karrees, welches neben Wohnungen des gehobenen Segments – davon drei im denkmalgeschützten Altbau – auch Büro- und Ladenflächen umfasst. Für den Entwurf der Neu­bauten zeichnet sich Laux Architekten verant­wort­lich, die zusammen mit Nowak Land­schafts­­architekten aus München als Sieger des Planungs­wett­bewerbs her­vorgingen. Diesen hatte die Bayerische Haus­bau gemein­sam mit der Landes­hauptstadt Mün­­chen im Juli 2011 ausgelobt.
„Das vorher durch die vielfachen An- und Umbauten fast nicht mehr als Denkmal zu erkennende Anwesen erstrahlt nun wieder in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild. Mit Recht kann hier von einer erheblichen Aufwertung des Gebäudes selbst und seines städtebaulichen Umfelds gesprochen werden.“, resümiert das Referat für Stadtplanung und Bauordnung sehr treffend. Diese Wertschätzung drückt sich auf schönste Weise in der Auszeichnung mit dem Fassadenpreis 2017 aus. Und wir gratulieren Bogenhausen zu seinem neuen Juwel!

Wir danken der Bayerischen Hausbau für diesen Beitrag zu den „Bogenhausen News“ – die Stadtteil Zeitung von Duken & v. Wangenheim